Tomatensauce für Kinder – PPURA
module_headline--single

Tomatensauce für Kinder

November 20, 2019
module_image_text
Tomatensauce fuer Kinder

Tomatensauce für Kinder
das solltest Du wissen!

Tomatensauce braucht keinen ZUCKER

Foodwatch hat gerade eine Kinder-Tomatensauce für den „Windbeutel des Jahres“ (Negativ-Preis für die größte Verbrauchertäuschung) nominiert. Das Thema versteckter Zucker liegt auch uns sehr am Herzen und wir stellen deshalb schon immer unsere Tomatensaucen ohne Zusatz von JEGLICHEN Süßungsmitteln her.

Deshalb sind hier unsere Top 5, warum eine gute Tomatensauce keinen Zucker, Glukosesirup, Apfelsaftkonzentrat, Apfeldicksaft, Agavendicksaft, Maltose oder andere Schweinereien braucht:

  1. Gute Tomaten sind von Natur aus süß – ganz ohne Zusätze 🍅. Durch langsames, schonendes Kochen wird die natürliche Süße noch intensiver.
  2. Süßungsmittel bei Tomatensaucen sollen nur vom (fehlenden) Geschmack von industriell angebauten und verarbeiteten Tomaten ablenken – es gewinnen nur die Unternehmen, die aufgrund der höheren Gefälligkeit der Saucen mehr Umsatz machen 🤑💶
  3. Die unnötigen Zusätze von Zucker oder anderen Süßungsmitteln in vielen Produkten führen zu einer Süßgewöhnung bei Kindern. 🥫😔
  4. Zu hoher Zuckerkonsum gilt als Auslöser verschiedener Krankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck oder Diabetes.
  5. Und zuletzt: Süßungsmittel gehören in eine gute italienische Tomatensauce einfach nicht rein, sagen unsere Mamas – basta! 😍

Und wie machen wir das bei PPURA?
Wir verwenden fruchtige süditalienische Tomaten die wir von Bauern aus der Region beziehen, kochen diese langsam und schonend – so wie wir es von unserem Mammas kennen. Die haben eine natürliche Süße und sind perfekt für die ganze Familie geeignet.